Springe zum Hauptinhalt
Rektorat
Unterstützungsangebote für Geflüchtete

Unterstützungsangebote für Geflüchtete

This information is also available in English and Ukrainian | український.
Anfragen können gern ab sofort an die folgende allgemeine E-Mail-Adresse geschickt werden:

Für die Ukrainerinnen und Ukrainern, die in den kommenden Tagen und Wochen als Flüchtlinge nach Chemnitz kommen, haben wir – neben der Benennung der Sporthalle als mögliche Notunterkunft im Bedarfsfall – ein Sofortpaket auf den Weg gebracht, das sukzessive ergänzt werden soll.

Auf dieser Webseite finden Sie einen Überblick und weitere Details der gebotenen Unterstützungsleistungen der TU Chemnitz. Die Informationen werden regelmäßig erweitert.

Der Freistaat Sachsen hat die wichtigsten Erstinformationen für Geflüchtete auf einem Flyer zusammengefasst: Erstkontakt-Flyer (PDF) Zudem wurde eine ausführliche Erstorientierungshilfe für Menschen aus der Ukraine erstellt: Erstorientierung: Informationen für Menschen aus der Ukraine (PDF).

Der Freistaat Sachsen hat mit "Pack dein Studium" eine Informationskampagne für geflüchtete Studierende aus der Ukraine gestartet. Der Übersichtsflyer auf Ukrainisch (PDF) informiert über die sächsische Hochschullandschaft und gibt Studieninteressierten wertvolle Tipps an die Hand.

 

Hilfsangebote für ukrainische Geflüchtete des Internationalen Universitätszentrums

Aktuelle Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für Studierende

Beratung

Im Rahmen des Projekts „Welcome an der TU Chemnitz“ des Internationalen Universitätszentrums werden Geflüchtete aus der Ukraine umfassend über die Möglichkeiten eines Studiums an der TU Chemnitz beraten.

Für Fragen erreichen Sie das Welcome-Projekt per E-Mail:

Austausch/Freemover

Als zeitliche Überbrückung bis zur Wiederaufnahme des Studiums besteht die Möglichkeit, zunächst für ein bis zwei Semester als Austauschstudierender bzw. Freemover an der TU Chemnitz zu studieren.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an Frau Nadja Hüller, Internationales Universitätszentrum:

Georgius-Agricola-Stipendien (Teilzeit)

Die Vergabe von Georgius-Agricola-Stipendien (Teilzeit) erfolgt an Studierende höherer Semester und an Graduierte aus den Staaten Mittel-, Ost- und Südosteuropa (u.a. die Ukraine) mit überdurchschnittlichen Leistungen. Eine laufende Bewerbung ist möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Katharina Wohlgemuth, Internationales Universitätszentrum:

Weitere Informationen sind zu finden unter: Georgius-Agricola-Stipendien (Teilzeit)

Georgius-Agricola-Stipendien (Vollzeit)

Gefördert werden Studienaufenthalte (Regelstudienzeit) von besonders begabten Studierenden, u.a. aus der Ukraine, zum Erwerb eines berufsqualifizierenden Abschlusses in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Fach. In besonders begründeten Fällen können auch Studierende anderer Fächer gefördert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Katharina Wohlgemuth, Internationales Universitätszentrum:

Weitere Informationen sind zu finden unter: Georgius-Agricola-Stipendien (Vollzeit)

Aktuelle Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für Wissenschaftler/innen

Philipp Schwartz-Initiative

Die TU Chemnitz unterstützt gefährdete Wissenschaftler/innen im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung. Langfristiges Ziel des Programms ist es, gefährdeten Personen Forschungsmöglichkeiten in sicherer Umgebung zu gewährleisten. Die zentrale Koordination der Philipp Schwartz-Initiative erfolgt durch das Internationale Universitätszentrum. Die nächste Ausschreibungsrunde beginnt voraussichtlich im September mit einem Förderbeginn ab 1. Januar 2023.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Katharina Wohlgemuth, Internationales Universitätszentrum:

Weitere Informationen unter: Philipp-Schwartz-Initiative

Walter Benjamin-Programm

Im Rahmen des Walter Benjamin-Programms erhalten promovierte geflüchtete Wissenschaftler/innen, die innerhalb der letzten drei Jahre ihre Heimat verlassen mussten, finanzielle Unterstützung zur Durchführung eines eigenen Forschungsvorhaben. Außerdem können Hochschulen Zusatzanträge stellen, um qualifizierte Geflüchtete in bereits geförderte DFG-Projekte einzubinden.

Weitere Informationen unter: Walter Benjamin-Programm

VolkswagenStiftung: Gastforschungsprogramm für geflohene ukrainische Wissenschaftler/innen

Die VolkswagenStiftung unterstützt Forschende aus der Ukraine mit einem monatlichen Stipendium von 1.700 Euro (Promovierende) bzw. 2.300 Euro (Promovierte) und einem monatlichen Familienzuschlag von bis zu 500 Euro. Das Programm soll dabei helfen, die wissenschaftliche Tätigkeit in Deutschland weiterzuführen. Die Antragsstellung erfolgt gemeinsam durch die Hochschulleitung und die gastgebenden Wissenschaftler/innen. Der Förderzeitraum beträgt 6-12 Monate.

Weitere Informationen unter: VolkswagenStiftung

Weitere wichtige Anlaufstellen in Chemnitz

AG Ukraine-Chemnitz-Europa e.V.

Der ukrainische gemeinnützige Kulturverein setzt sich für den Aufbau eines Dialogs in kulturellen oder gesellschaftlichen Bereichen ein und unterstützt Migranten im Integrationsprozess. Weiterhin helfen sie notleidenden Menschen in der Ukraine mit Kleidern, Lebensmitteln, Medikamenten und finanziellen Mitteln.

Weitere Informationen unter: AG Ukraine-Chemnitz-Europa e.V.

Sprachmittlerpool der AGIUA

Die Sprach- und Integrationsmittlerinnen können Sie bei wichtigen Terminen und schriftlichen Übersetzungen sprachlich unterstützen.

Weitere Inforamtionen unter: SprInt

Hilfreiche Links

Beratungs- und Unterstützungsangebot des Familienservice

Beratungsangebot

  • Schwangerschaft und Mutterschutz
  • Studieren mit Kind
  • Berufstätigkeit mit Familienaufgaben
  • Informationen für pflegende Angehörige

Unterstützungsangebot

  • Bereitstellung aller notwendigen Anträge für Familien (Kindergeld-, Elternzeitantrag etc.)
  • Unterstützung in Antragsverfahren

Kinderbetreuung

  • Unterstützung zur Bereitstellung von geeigneten Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Begleitung im Antragsverfahren und Kooperation zu Kindertagesstätten in der Stadt Chemnitz

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Familienservice der TU Chemnitz.


Ihre Kontaktperson

Isabell H?fner
Koordinatorin Familienservice
  • Telefon:
    +49 371 531-30101
  • E-Mail:
  • Sprechzeiten:
    Montag: 13.00 - 16:00 Uhr
    Mittwoch: 14:00 - 17:30 Uhr
    Freitag: 08:00 - 11:00 Uhr

Angebot der Psychosozialen Beratungsstelle der TU Chemnitz

Die Psychosoziale Beratungsstelle der TU Chemnitz kann von geflüchteten Studierenden und Forschenden als erste Anlaufstelle bei psychischen Problemlagen und Krisen in Folge der Belastungen durch Krieg, Flucht und der Einwanderung nach Deutschland in Anspruch genommen werden. Die PSB bietet entlastende Gespräche (im geschützten Raum und unter Schweigepflicht) zur Bewältigung der erlebten Ereignisse und der aktuellen Situation sowie der weiteren Entwicklungen an. Es kann im Rahmen der Beratung eine Vermittlung zu anderen angemessenen Hilfsangeboten in Chemnitz und Umgebung, sowie bei Bedarf auch eine Unterstützung bei der Bahnung einer psychotherapeutischen Behandlung u.a. in der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz (PHA-TUC) erfolgen.

Unser komplettes Angebotsspektrum ist auf unserer Website zu finden.

Die Beratung ist kostenfrei, unabhängig vom Studierenden- oder Aufenthaltsstatus und ohne Krankenkassenleistung möglich.


Ihre Kontaktpersonen

Prof. Dr. Stephan Mühlig
Leitung der Beratungsstelle
  • Telefon:
    +49 371 531-28404
  • E-Mail:
M.Sc. Psych. Luise Kuzmowicz
Mitarbeitende der Beratungsstelle
  • Telefon:
    +49 371 531-28404
  • E-Mail:
M.Sc. Psych. Fabian Brock
Mitarbeitende der Beratungsstelle
  • Telefon:
    +49 371 531-28404
  • E-Mail:

Sprachkurse für Geflüchtete

Umfang des Angebotes: Sprachkurse für geflüchtete Studierende und Studieninteressierte aus der Ukraine sowie aus Drittstaaten.

Zeitraum: Die Kurse beginnen am 25. April 2022.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei unseren Kontaktpersonen.

Weitere Details werden auf der Website Kursinformationen Sprachkurse für Geflüchtete veröffentlicht.


Ihre Kontaktperson

Dr. Maria Worf

Career Service

Jeder der Unterstützung bei der Jobsuche benötigt kann sich an den Career Service der TU Chemnitz wenden.

Wir bieten Unterstützung beim Finden von offenen Stellen, Erstellen von Bewerbungsunterlagen und bei der Interviewvorbereitung.

Sie haben Englisch- / Deutschkenntnisse? Schreiben Sie an Herrn André Claren:

Sie haben keine Englisch- / Deutschkenntnisse? Schreiben Sie an Frau Salomeia Sadovnik:

Studierendenservice

Der Studierendenservice ist für die Formalitäten zuständig, die mit der Aufnahme und Durchführung eines Studiums im Zusammenhang stehen. Dazu gehören, u.a. die Immatrikulation, Exmatrikulation, die Zulassung internationaler Studienbewerber oder die Gasthörerschaft.

Geflüchtete im Zusammenhang mit dem Ukrainekonflikt können eine Befreiung von der Gasthörergebühr beantragen. Als Nachweis sind eine Passkopie und die Kopie eines Aufenthaltsdokuments mit einzureichen.

Weitere Informationen und der Antrag sind auf den Seiten des Studierendenservice zu finden:
Bewerbung für eine Gasthörerschaft

Krisenstab

Die TU Chemnitz hat u. a. zur Entwicklung weiterer Unterstützungsangebote für Geflüchtete einen Krisenstab eingerichtet.

Mitglieder:

  • Prof. Dr. Gerd Strohmeier
    Rektor
  • Prof. Dr. Maximilian Eibl
    Prorektor für Lehre und Internationales
  • Prof. Dr. Uwe Götze
    Prorektor für Transfer und Weiterbildung
  • Prof. Dr. Jörn Ihlemann
    Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Thomas Lang
    Kommissarischer Kanzler
  • Frank Hohaus
    Vorsitzender des Personalrats
  • Dr. Philipp Cain
    Stellvertretender Vorsitzender des Personalrats
  • Michael Schmischke
    Rektoratsbeauftragter für den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Greti Kneita
    Vertreterin des Student_innenRats
  • Prof. Dr. Vladimir Shikhman
    Koordinator der Geflüchtetenhilfegruppe der TU Chemnitz
  • Dr. Benny Liebold
    Leiter des Internationalen Universitätszentrums
  • Dr. Michael Partmann
    Referent für Hochschulpolitik und Hochschulentwicklung

Presseartikel